Geht wählen!

Heute: Leserbrief in der WAZ von Hans Wurst. Nein, o heißt er gar nicht, sondern Martin W. Achtel aus Duisburg:

„Die Generation ‚Greta‘ und dieser Youtuber wollen Antworten. Aber sie wollen einfache Antworten und einfache Lösungen für komplexe Problemlagen. Die gibt es leider nicht, Irgendwann werden sie das verstehen.“

Das ist der Sound aus den hohlen Köpfen: Von nix ’ne Ahnung, wissen aber alles besser. Der Schaumschläger, der mit Phrasen imponieren will („Problemlagen“). Der anmaßende eindimensionale Spießer, der Begriffe wie „komplex“ mißbraucht. Das ist der Offenbarungseid des Pragmatismus: Noch nie ein Problem verstanden, noch nie ein Problem gelöst, noch nie ein Problem erkannt. Das ist der Dünkel der Versager-Generation, die ihr Scheitern als Weisheit verkündet.
Nota bene:
Die „Generation Greta“ und „dieser“ Youtuber wollen keine Antwort. Sie geben Antwort.

Das ist doch das Schöne an einer Wahl: Man kann nicht nur gegen Kandidaten und Parteien stimmen, sondern – vor allem – auch gegen deren Wähler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.