3 Gedanken zu „Ein Mord, der nie verjährt

  1. die planungen dazu laufen Seit jahrzhnten in kleinen Schritten, So daß Otto Normalverbraucher es nicht, merkt weil ihm die Medien das Hirn vernebeln und so merkt er nicht mal daß, die Polizei verkauft wurde

  2. Frei nach Bertolt Brecht “Die Teppichweber von Kujan-Bulak ehren Lenin”: Nützen wir uns, indem wir Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht ehren, und ehren wir sie, indem wir uns nützen – dann haben wir sie verstanden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.