Mit Stolz und Kühnheit im Bureau

So alle zwei-drei Monate kommt mit der Post ein Stapel von Zirkularen mit dem Titel „Gegen die Strömung“. Für ein Flugblatt zu lang, für eine Zeitung zu dünn. In den Überschriften (siehe Faksimile oben) da leben Geist & Gestus der Peking-Rundschau weiter. Da wird mal klare Kante geredet. Hauptfeind. Bekämpfen. Ausrufezeichen.
Die kämpfende Arbeiterklasse bekommt ihre Orientierung per Runderlass. Der Führer der revolutionären Massen als Bürovorsteher.
Der Verfasser dieser Direktive hat in seiner Eigenschaft als Zentralkomitee ausgegeben, wer der Hauptfeind ist, der bekämpft werden muß, damit das klar ist.
Aber wer soll das am Ende tun?
Man hat die Misere stets bildhaft so beschrieben: Zu viele Häuptlinge, zu wenig Indianer. Im vorliegenden Fall gibt es aber eine gute Nachricht: In diesem Büro gibt es wohl nur einen Häuptling. Die schlechte Nachricht: Das sind immer noch mehr Häuptlinge als Indianer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.