Weitersagen!

Wenn eine zum Weltenlenker erhobene Großschnauze die Atombombe aus dem Köcher holt und ein Inferno ankündigt, das „die Welt noch nicht gesehen hat“, dann ist das kein Grund, zu resignieren oder den Kopf zu verlieren oder in den Sand zu stecken oder sich vornehm herauszuhalten,
sondern dann ist das eher ein Grund, sich denen zur Seite zu stellen, die begriffen haben, daß der Kampf gegen die Bombe nicht aufgegeben werden darf, solange es die Bombe gibt.

Ich will keine Atomwaffen in den Händen des Vollidioten Trump sehen.
Ich will keine Atomwaffen in den Händen von Kim Jong-un sehen.
Ich will Atomwaffen in den Händen von niemandem sehen.

Siehe auch hier (vor 10 Jahren geschrieben).

4 Gedanken zu „Weitersagen!

  1. Die Bezeichnung „Vollidiot“ ist gewagt, im Falle Trump jedoch unvermeidlich. Wobei „tollwütig“ vielleicht die Sachverhalt noch präziser treffen würde.

  2. Daß jetzt nicht davon die Rede ist, daß der eine (Kim) der Böse ist und der andere (Trump) der Gute, sondern daß in beiden der Idiot gesehen wird, ist doch auch schon ein Fortschritt.
    Allerdings wird nicht erwähnt, daß die USA über ein viel größeres und gefährlicheres Atomwaffenarsenal verfügen als Nordkorea. Dazu gibt es keine UN-Resolution.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.